Hauptmenu öffnen

Volltextsuche auf unseren Seiten

Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen

NRW-Klimaschutzportal

Instrumente

Klimaschutzaudit

Mit dem Klimaschutzaudit verfügt die nordrhein-westfälische Landesregierung über ein Instrument, um ihre Klimaschutzstrategien und -maßnahmen kontinuierlich zu überprüfen und zu verbessern – und schafft damit die Basis dafür, dass sie die ambitionierten Klimaschutzziele 2045 erreichen kann.

Der Schutz des Klimas ist eine globale Herausforderung, die spätestens seit der Klimakonferenz in Paris 2015 auch als solche von der Weltgemeinschaft anerkannt wurde. Die Temperatursteigerung auf 1,5 Grad zu begrenzen ist das Ziel hinter dem sich mittlerweile ein Großteil der Weltgemeinschaft versammelt hat. Wie sie zur Erreichung dieses Ziels beitragen, ist Sache der einzelnen Staaten. Die Bundesrepublik hat – um die Paris-Ziele angemessen unterstützen zu können – das Bundes-Klimaschutzgesetz 2021 angepasst und darin festgelegt, bis 2045 klimaneutral sein zu wollen. 

Klimaschutzaudit gesetzlich verankert
Das Land Nordrhein-Westfalen übernahm in der Novellierung des eigenen Klimaschutzgesetzes dieses Ziel als erstes Bundesland – und legte dort auch fest, dass in einem Klimaschutzaudit die Klimaschutz-strategien und -maßnahmen der Landesregierung erfasst und auf Effizienz und Wirksamkeit überprüft werden sollen. Die für die klimarelevanten Sektoren jeweils fachlich zuständigen Ressorts entwickeln für diese Sektoren eigenverantwortlich geeignete Strategien und Maßnahmen zur Treibhausgasminderung und setzen diese um. 
Mit einem Ende 2021/Anfang 2022 durchgeführten Pilotaudit hat die Landesregierung unter Federführung des nordrhein-westfälischen Wirtschaftsministeriums die Maßnahmen in den besonders klimawandelrelevanten Sektoren Energiewirtschaft, Industrie, Verkehr, Gebäude sowie Land- und Forstwirtschaft unter die Lupe genommen. Sie bedient sich dabei der Systematik eines klassischen Qualitätsmanagements, das auch Unternehmen einsetzen, um ihre Leistung kontinuierlich und zielgerichtet zu verbessern. 

Bericht zum Klimaschutzaudit
In einem Anfang April 2022 veröffentlichen Bericht stellt die Landesregierung eine Auswahl der im Rahmen des Audits betrachten Strategien und Maßnahmen aus den besonders klimarelevanten Sektoren Energie, Industrie und Wirtschaft, Mobilität und Verkehr, Gebäude und Wohnen sowie Land- und Forstwirtschaft genauer vor. Der Bericht verdeutlicht: Nordrhein-Westfalen hat bei Klimaschutz und Energiewende bereits wesentliche Pflöcke eingeschlagen, damit das Ziel der Klimaneutralität bis 2045 erreicht werden kann.