Hauptmenu öffnen

Volltextsuche auf unseren Seiten

Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen

NRW-Klimaschutzportal

Aktuelles

Landesregierung veröffentlicht Bericht zum Pilot-Klimaschutzaudit 2022

Minister Pinkwart: Auf dem Weg zur Klimaneutralität stellen wir unsere Maßnahmen auf den Prüfstand und entwickeln sie gezielt weiter.

Die Landesregierung hat in ihrer heutigen Kabinettssitzung den Bericht zum Pilot-Klimaschutzaudit beschlossen. Mit dem im Klimaschutzgesetz verankerten Audit überprüft das Land seine Klimaschutzmaßnahmen auf Wirksamkeit und Effizienz und gibt Hinweise zur Weiterentwicklung von Maßnahmen in den besonders klimarelevanten Sektoren Energie, Industrie und Wirtschaft, Mobilität und Verkehr, Gebäude und Wohnen sowie Land- und Forstwirtschaft. Das Ende 2021 und Anfang 2022 durchgeführte Pilotaudit startet den ersten Auditzyklus mit der Analyse der bestehenden Klimaschutzmaßnahmen der Landesregierung.

Wirtschafts- und Energieminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart: „Das Ziel ist klar: Bis 2045 wollen wir klimaneutral sein. Als Energie- und Industrieland erfordert der Umbau von Wirtschaft und Gesellschaft gewaltige Anstrengungen. Wir haben die Haushaltsmittel für den Klimaschutz im Vergleich zum Jahr 2017 verzehnfacht und stellen zusätzliche Mittel bereit – zum Beispiel im Rahmen des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und der Corona-Hilfspakete. Fest steht: Unsere ehrgeizigen Ziele erfordern entschlossenes, wirksames und effizientes Handeln auf allen Ebenen. Mit dem neuen Klimaschutzaudit stellen wir unsere Maßnahmen auf den Prüfstand und entwickeln sie gezielt weiter. Der Bericht zeigt, dass Nordrhein-Westfalen bei Klimaschutz und Energiewende bereits viele wichtige Grundlagen schaffen konnte.“

Der Bericht zum Klimaschutzaudit hebt unter anderem die Handlungskonzepte und Strategien für den Ausbau der Erneuerbaren Energien oder auch den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft hervor. Dazu kommen konkrete Investitionen in Klimaschutztechnologien, etwa über Förderungen für den Gebäudebereich oder emissionsarme Mobilität. Umfangreiche Förder- und Unterstützungsangebote stellt das Land zudem für den Ausbau der Grünen Infrastruktur und die Entwicklung klimastabiler Mischwälder zur Verfügung, die als Kohlenstoffsenken von großer Bedeutung sind. Zahlreiche Maßnahmen stärken zudem die Umweltwirtschaft und die nachhaltige Transformation der Landwirtschaft.

Zum Hintergrund
Mit dem Pilot-Klimaschutzaudit hat die Landesregierung unter Federführung des nordrhein-westfälischen Wirtschaftsministeriums die Maßnahmen in den besonders klimawandelrelevanten Sektoren unter die Lupe genommen. Sie bedient sich dabei der Systematik des Qualitätsmanagements, das auch Unternehmen einsetzen, um ihre Leistung kontinuierlich und zielgerichtet zu verbessern. Jeder Auditzyklus besteht aus den Phasen planen (plan), durchführen (do), prüfen (check), verbessern (act). Der sogenannte „PDCA-Zyklus“ stellt sicher, dass die zuständigen Ressorts ihre Aktivitäten kontinuierlich evaluieren, verbessern und – sollten sie nicht ausreichen – flexibel anpassen.

Seiten in diesem Bereich