Hauptmenu öffnen

Volltextsuche auf unseren Seiten

Ministerium für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen

NRW-Klimaschutzportal

Instrumente

Instrumente der NRW-Klimaschutzpolitik

Nordrhein-Westfalen ist das deutsche Industrie- und Energieland. Als solches hat es eine besondere Verantwortung für den Klimaschutz – und steht gleichzeitig bei den notwenigen Transformationen vor großen Herausforderungen. Um diesen erfolgreich begegnen zu können, hat das Land wirksame Instrumente für den Klimaschutz geschaffen.

Die Grundlage für den nordrhein-westfälischen Klimaschutz ist das Klimaschutzgesetz Nordrhein-Westfalen. Es definiert die Klimaschutzziele des Landes, die seit der Novellierung des Gesetzes im Juli 2021 deutlich verschärft sind. Kernziel: Bis zum Jahr 2045 ist in mehreren Schritten Treibhausgasneutralität zu erreichen. 

Weitere grundlegende Instrumente der NRW-Klimachutzpolitik sind das Treibhausgas-Emissionsinventar mit dem die klimarelevanten Emissionen des Landes erfasst werden sowie wissenschaftliche Szenario-Studien, die skizzieren was in den verschiedenen Sektoren in den kommenden Jahren unternommen werden muss, um die geplanten  Treibhausgasminderungen zu erreichen. 

Zur Validierung der landespolitischen Klimaschutzstrategien und -maßnahmen wurde im Rahmen des novellierten Klimaschutzgesetzes ein neues Instrument geschaffen: das Klimaschutzaudit. Es wurde Anfang 2022 erstmals als Pilot durchgeführt und überprüft die Strategien und Maßnahmen zum Klimaschutz hinsichtlich ihrer Effizienz und Wirksamkeit.

Seit Anfang 2022 ist die Landesgesellschaft NRW.Energy4Climate für die operative Umsetzunge im Bereich Klimaschutz und Energie zuständig. Ihr Ziel ist es, die Energiewende aktiv voranzutreiben und mitzugestalten. Dafür will NRW.Energy4Climate Energiewirtschaft, Industrie und Kommunen unter anderem dabei unterstützen, Fördergelder für Klimaschutzmaßnahmen ins Land zu holen und Investitionen voranzutreiben.

Klimaschutz stellt auch Kommunen, Unternehmen sowie die Bürgerinnen und Bürger vor große Herausforderungen, dessen ist sich die Landesregierung bewusst. Sie bietet daher vielfältige Unterstützungsangebote an, zum Beispiel in den Bereichen Förderung und Beratung.