Hauptmenu öffnen

Volltextsuche auf unseren Seiten

Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen

NRW-Klimaschutzportal

Kommunen

Rietberg

Die Stadt Rietberg möchte bis 2022 die Verwaltungsprozesse klimaneutral stellen. Das Projekt „KNV 2022“ bündelt Maßnahmen aus verschiedenen Bereichen: Heizzentrale, Nahwärmenetz, Digitalisierung, Sanierung und Fuhrpark.

 

Das Projekt soll einen entscheidenden Beitrag leisten, um den politisch beschlossenen Meilenstein einer klimaneutralen Stadtverwaltung bis 2022 zu erreichen. Die im Projekt zusammengefassten Maßnahmen (siehe unten) sollen eine Einsparung an Treibhausgasen durch das Verwaltungshandeln von 46 Prozent im Vergleich zu 2015 und 78 Prozent im Vergleich zu 2010 erreichen. Die Maßnahmen fokusieren sich auf die Großverbraucher in städtischer Hand: Schulzentrum, Freibad, Verwaltungsgebäude und Fuhrpark. Die Maßnahmenpakete im Einzelnen sind:

  • Bau einer innovativen Heizzentrale mit erneuerbaren Energien, Brennstoffzelle und Power-to-Heat (Heizmaterial Holzhackschnitzel)
  • Aufbau eines Nahwärmenetzes zur Versorgung der Gebäude der Stadtverwal-tung in der historischen Altstadt
  • CO2-neutraler Fuhrpark für die Stadtverwaltung (E-Mobilität)
  • Energetische Sanierung der Cultura inkl. Klimaanpassungsmaßnahmen
  • Aufbau eines digitalen Steuerungs- und Monitoringsystems zum Betrieb der Heizzentrale, des Nahwärmenetzes und der Wärmeversorgung der angeschlossenen Gebäude (Digitalisierung)
  • Fachliche Projektunterstützung (Einstellung von Personal)



Projektdurchführungszeitraum: 01.05.2019 bis 30.04.2022
Zuwendungsfähige Gesamtausgaben: 3.766.835,84 EUR
Maximale Fördersumme: 3.013.468,67 EUR

 

Seiten in diesem Bereich

    Ansprechpartner

    Svenja Schröder
    Stadt Rietberg
    Tel: +49 5244 986 279
    Fax: +49 5244 986 17 279
    www.rietberg.de

    Anschrift: Stadt Rietberg
    Abteilung Stadtentwicklung
    Rathausstr. 36
    33397 Rietberg

    Weitere Informationen