Hauptmenu öffnen

Volltextsuche auf unseren Seiten

Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen

NRW-Klimaschutzportal

Aktuelles

Ulf C. Reichardt als Geschäftsführer der neuen Energie- und Klimaagentur vorgestellt

Die Landesregierung will Nordrhein-Westfalen bis 2030 zu einer der modernsten und klimafreundlichsten Industrie- und Wirtschaftsregionen Europas entwickeln. Hierfür bündelt und verstärkt sie die Kräfte unter dem Dach einer landeseigenen Energie- und Klimaagentur, deren künftiger Geschäftsführer heute vorgestellt wurde.

Ulf C. Reichardt wird ab dem 1. April 2021 den Aufbau der neuen Landesgesellschaft verantworten und gestalten. 2022 wird sie unter seiner Führung die operative Arbeit aufnehmen. Reichardt war zuletzt als Hauptgeschäftsführer der IHK Köln tätig und bekleidete zuvor verschiedene Managementpositionen bei thyssenkrupp.

Mit der Energie- und Klimaagentur NRW möchte die Landesregierung Nordrhein-Westfalen die CO2-Minderung weiter konsequent vorantreiben und gemeinsam mit Unternehmen, Kommunen sowie Bürgerinnen und Bürgern weitere Maßnahmen für den Klimaschutz und eine verlässliche Energieversorgung initiieren.
 
„Ich freue mich über das Vertrauen der Landesregierung, mir die Verantwortung für den Aufbau und die Führung der neuen Landesgesellschaft zu übertragen. Ich bin überzeugt, dass wir einen wichtigen Beitrag leisten werden, die Minderung von Treibhausgasemissionen bei gleichzeitiger Stärkung des Industrie- und Dienstleistungsstandortes Nordrhein-Westfalen voranzutreiben“, so der künftige Geschäftsführer Ulf C. Reichardt. Zuletzt hatte Reichardt seit 2012 als Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer zu Köln die Modernisierung der größten IHK Nordrhein-Westfalens für ihre Mitgliedsunternehmen verantwortet. Ein besonderer Schwerpunkt lag dabei unter anderem auch auf der Positionierung der Kammer als „Digitalkammer“, wodurch Reichardt auch in zwei Digital-Beiräte der NRW-Landesregierung berufen wurde.
 
„Mit Ulf C. Reichardt konnten wir einen hochqualifizierten, digital-affinen Geschäftsführer für diese verantwortungsvolle Aufgabe gewinnen, der sowohl umfangreiche Kenntnisse der nordrhein-westfälischen Industrie- und Wirtschaftslandschaft als auch langjährige Erfahrungen im öffentlichen Sektor mitbringt“, betont Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart. „Diese Mischung macht ihn zum richtigen Ansprechpartner für die vielfältigen Zielgruppen, die wir für die umfassende klimafreundliche Transformation der Wirtschaft gewinnen wollen.“
 
Die zentrale Aufgabe, Nordrhein-Westfalen als industrielle Kernregion Deutschlands zum klimafreundlichen Innovationstreiber zu machen und dabei die Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten und auszubauen, wird unter der Marke IN4climate.NRW innerhalb der neuen Energie- und Klimaagentur weiter vorangetrieben. Dafür bringt Reichardt langjährige Managementerfahrung bei thyssenkrupp mit und wird das Ziel einer klimaneutralen Zukunft NRWs gemeinsam mit Samir Khayat, Geschäftsführer der IN4climate.NRW, konsequent weiterverfolgen.

Seiten in diesem Bereich