Hauptmenu öffnen

Volltextsuche auf unseren Seiten

Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen

NRW-Klimaschutzportal

Aktuelles

Nordrhein-Westfalen veröffentlicht als erstes Bundesland ein Handlungskonzept für synthetische Kraftstoffe

Minister Pinkwart: Strombasierte synthetische Kraftstoffe sind ein wichtiger Baustein auf dem Weg zur Klimaneutralität und eröffnen Chancen für innovative Geschäftsmodelle.

Um den Einsatz klimafreundlicher Kraftstoffe voranzubringen und den Markthochlauf zu beschleunigen, hat Nordrhein-Westfalen als erstes Bundesland ein Handlungskonzept synthetische Kraftstoffe veröffentlicht. Strombasierte synthetische Kraftstoffe werden mit erneuerbaren Energien hergestellt und können etwa als Grundstoff in der chemischen Industrie, im Langestrecken-Flugverkehr oder der Hochsee-Schifffahrt einen wichtigen Beitrag zur Klimaneutralität leisten.

In diesen Anwendungsbereichen ist eine Elektrifizierung absehbar nicht möglich und auch der Einsatz von Brennstoffzellen mit Wasserstoff stößt an Grenzen. Wirtschafts- und Energieminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart stellte das Handlungskonzept am Freitag (10. Dezember 2021) in Düsseldorf vor.

Minister Pinkwart: „Wir sehen synthetische Kraftstoffe als einen wichtigen Baustein auf dem Weg zur Klimaneutralität bis 2045. Mit unserem Handlungskonzept treiben wir gezielt den Markthochlauf strombasierter synthetischer Kraftstoffe voran und wollen deren ökologische und wirtschaftliche Potenziale für Nordrhein-Westfalen nutzen. Unser Land verfügt mit seiner breit aufgestellten Forschungslandschaft und dem umfassenden Know-How als Raffinerie- und Chemiestandort über beste Voraussetzungen, auf diesem Gebiet zur Modellregion für innovative Technologien und Geschäftsmodelle zu werden.“

Ein schneller Markthochlauf ist notwendig, um Erzeugungskapazitäten zu schaffen und den bis 2050 prognostizierten Bedarf an synthetischen Kraftstoffen von rund 140 Terawattstunden in Nordrhein-Westfalen decken zu können. Das Handlungskonzept zeigt auf, wie die Kapazitäten für den komplexen Herstellungsprozess schnell erweitert und wie durch die Intensivierung internationaler Partnerschaften notwendige Energie-Importe sichergestellt werden können.
 
Weitere Informationen zu synthetischen Kraftstoffen finden Sie hier.

 

Seiten in diesem Bereich