Hauptmenu öffnen

Volltextsuche auf unseren Seiten

Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen

NRW-Klimaschutzportal

Maßnahmen

Blättern

Berichterstattung / Wettbewerb zum Thema herausragende Aktivitäten in den Bereichen Handel und Logistik zur Optimierung von Transporten

Die Landesregierung fördert Öffentlichkeitsarbeit im Rahmen der Arbeit des Cluster Logistik NRW organisatorisch und finanziell, damit die Verbraucherinnen und Verbraucher über die Auswirkungen ihrer Kaufentscheidungen auf logistische Prozesse und damit auf den CO2-Ausstoß informiert werden und Umdenkprozesse eingeleitet werden können. Ziel ist es, regionale Wertschöpfungsketten zu fördern, Transporte zu optimieren und entsprechende externe Effekte zu vermeiden. Ziel der Strategie ist die Bewältigung des Güterverkehrsaufkommens mit den geringstmöglichen Treibhausgasemissionen. Für die Zukunft ist mit einem Anstieg des Güterverkehrsaufkommens zu rechnen. Die Optimierung der Produktions- und Transportketten kann das Verkehrsaufkommen im Güterverkehr auf der Straße, der Schiene und den Wasserstraßen in NRW mindern und die prognostizierten Zuwächse abschwächen. Potenziale bestehen beispielsweise in der Optimierung von Produktionsabläufen und ihrer Abstimmung untereinander. So können Zulieferverkehre optimiert, Leerfahrten vermieden und die Auslastung der im Zulieferverkehr sowie im Weitertransport der Produkte und Halbprodukte eingesetzten Verkehrsträger erhöht werden.

Nummer im Klimaschutzplan

LR-KS4-S25

LRKS4S25